header

Startups treiben Hardware- und Elektroniksektor an

Hardware & Elektronik
Beschreibung

Startups sind ein wichtiger Motor für den Hardware- und Elektroniksektor in der DACH-Region. Der Gesamtmarkt in diesem Bereich wird auf 1,3 Billionen US-Dollar geschätzt und wächst stetig. Inzwischen gibt es mehr als 1.500 Startups in diesem Sektor allein in Deutschland. Die meisten von ihnen konzentrieren sich auf die Sub-Industrien Robotik, IoT, KI und 3D-Druck.

Zu den bekanntesten Gründern in diesem Bereich gehören Frank Thelen, der Gründer von Freigeist Capital, und die Gründer von Lilium Aviation, Daniel Wiegand und Sebastian Born. Die Startups Celonis, Lilium Aviation, Tado und Wandelbots haben sich als besonders innovativ erwiesen und sind auf dem besten Weg, die Branche zu revolutionieren.

Investoren wie Earlybird, High-Tech Gründerfonds und Target Partners haben in den letzten Jahren in viele Hardware- und Elektronik-Startups investiert und tragen somit zur Finanzierung und Unterstützung der Branche bei.

Die Universitäten ETH Zürich und die TU München bieten erstklassige Programme in den Bereichen Robotik und Elektronik an und haben somit einen großen Einfluss auf die Entwicklung der Branche.

Insgesamt ist der Hardware- und Elektroniksektor in der DACH-Region ein vielversprechendes Feld für Startups, Investoren und Universitäten gleichermaßen.

Startups sind ein wichtiger Motor für den Hardware- und Elektroniksektor in der DACH-Region. Der Gesamtmarkt in diesem Bereich wird auf 1,3 Billionen US-Dollar geschätzt und wächst stetig. Inzwischen gibt es mehr als 1.500 Startups in diesem Sektor allein in Deutschland. Die meisten von ihnen konzentrieren sich auf die Sub-Industrien Robotik, IoT, KI und 3D-Druck.

Zu den bekanntesten Gründern in diesem Bereich gehören Frank Thelen, der Gründer von Freigeist Capital, und die Gründer von Lilium Aviation, Daniel Wiegand und Sebastian Born. Die Startups Celonis, Lilium Aviation, Tado und Wandelbots haben sich als besonders innovativ erwiesen und sind auf dem besten Weg, die Branche zu revolutionieren.

Investoren wie Earlybird, High-Tech Gründerfonds und Target Partners haben in den letzten Jahren in viele Hardware- und Elektronik-Startups investiert und tragen somit zur Finanzierung und Unterstützung der Branche bei.

Die Universitäten ETH Zürich und die TU München bieten erstklassige Programme in den Bereichen Robotik und Elektronik an und haben somit einen großen Einfluss auf die Entwicklung der Branche.

Insgesamt ist der Hardware- und Elektroniksektor in der DACH-Region ein vielversprechendes Feld für Startups, Investoren und Universitäten gleichermaßen.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen
Startups
Investoren
Personen
News
Artikel
Podcasts
Events