header

Drohnen-Startups treiben Milliardenmarkt im DACH-Raum.

Drohnen
Beschreibung

Startups sind wichtige Treiber der Drohnenindustrie im DACH-Raum. Laut einer Studie von PwC hat die Drohnenindustrie ein geschätztes Marktpotenzial von bis zu 17,5 Milliarden Euro in Deutschland. Der Markt wächst jährlich um 17 Prozent. Insgesamt gibt es in der DACH-Region über 150 Drohnen-Startups, die innovative Lösungen in den Bereichen Agrarwirtschaft, Sicherheit und Logistik entwickeln. Besonders vielversprechend sind Drohnen, die autonom agieren und außerhalb der Sichtweite des Piloten fliegen können.

Zu den Gründern, die die Drohnenindustrie im DACH-Raum prägen, gehören unter anderem Andreas Raptopoulos von Matternet, einer Firma, die Drohnen für den Transport von medizinischen Gütern entwickelt. Auch Lukas Brunner von Wingtra, einem Unternehmen, das Drohnen für die Vermessung und Kartierung von großen Flächen herstellt, und Michael Thiede von Wingcopter, einem Hersteller von Drohnen für humanitäre und kommerzielle Zwecke, sind wichtige Akteure.

Zu den vielversprechenden Drohnen-Startups im DACH-Raum gehören FlyNex, ein Unternehmen, das Drohnenflüge planen und dokumentieren kann, und Rigi Technologies, ein Hersteller von autonomen Drohnensystemen für die Inspektion von Infrastruktur. Auch Drogerie Rossmann setzt auf Drohnen: Das Unternehmen hat eine Drohne entwickelt, die in seinen Filialen Waren innerhalb von Minuten ausliefern kann.

Startups sind wichtige Treiber der Drohnenindustrie im DACH-Raum. Laut einer Studie von PwC hat die Drohnenindustrie ein geschätztes Marktpotenzial von bis zu 17,5 Milliarden Euro in Deutschland. Der Markt wächst jährlich um 17 Prozent. Insgesamt gibt es in der DACH-Region über 150 Drohnen-Startups, die innovative Lösungen in den Bereichen Agrarwirtschaft, Sicherheit und Logistik entwickeln. Besonders vielversprechend sind Drohnen, die autonom agieren und außerhalb der Sichtweite des Piloten fliegen können.

Zu den Gründern, die die Drohnenindustrie im DACH-Raum prägen, gehören unter anderem Andreas Raptopoulos von Matternet, einer Firma, die Drohnen für den Transport von medizinischen Gütern entwickelt. Auch Lukas Brunner von Wingtra, einem Unternehmen, das Drohnen für die Vermessung und Kartierung von großen Flächen herstellt, und Michael Thiede von Wingcopter, einem Hersteller von Drohnen für humanitäre und kommerzielle Zwecke, sind wichtige Akteure.

Zu den vielversprechenden Drohnen-Startups im DACH-Raum gehören FlyNex, ein Unternehmen, das Drohnenflüge planen und dokumentieren kann, und Rigi Technologies, ein Hersteller von autonomen Drohnensystemen für die Inspektion von Infrastruktur. Auch Drogerie Rossmann setzt auf Drohnen: Das Unternehmen hat eine Drohne entwickelt, die in seinen Filialen Waren innerhalb von Minuten ausliefern kann.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen
Startups
Investoren
News
Podcasts