header

RFID-Startups prägen Deutschlands Industriezukunft.

RFID
Beschreibung

Das deutschsprachige Startup-Ökosystem spielt eine wichtige Rolle in der RFID-Industrie. Der Markt für RFID-Technologie wird bis 2025 voraussichtlich auf 27,4 Milliarden US-Dollar anwachsen. In Deutschland gibt es mehr als 100 Startups, die sich auf RFID-Technologie spezialisiert haben, die insgesamt mehr als 5.000 Arbeitsplätze schaffen. Die meisten Startups konzentrieren sich auf die Bereiche Logistik, Supply Chain Management und Automobilindustrie. Zu den bekanntesten RFID-Startups in der Region gehören Smartrac, Identiv und Feig Electronic. Zu den Gründern, die die Branche maßgeblich geprägt haben, gehören Klaus Schmitt von Smartrac, Manfred Rieder von Identiv und Uwe Ruttkamp von Feig Electronic. Zu den wichtigsten Venture-Capital-Firmen, die in der RFID-Industrie aktiv sind, gehören Target Partners, High-Tech Gründerfonds und Wellington Partners.

Das deutschsprachige Startup-Ökosystem spielt eine wichtige Rolle in der RFID-Industrie. Der Markt für RFID-Technologie wird bis 2025 voraussichtlich auf 27,4 Milliarden US-Dollar anwachsen. In Deutschland gibt es mehr als 100 Startups, die sich auf RFID-Technologie spezialisiert haben, die insgesamt mehr als 5.000 Arbeitsplätze schaffen. Die meisten Startups konzentrieren sich auf die Bereiche Logistik, Supply Chain Management und Automobilindustrie. Zu den bekanntesten RFID-Startups in der Region gehören Smartrac, Identiv und Feig Electronic. Zu den Gründern, die die Branche maßgeblich geprägt haben, gehören Klaus Schmitt von Smartrac, Manfred Rieder von Identiv und Uwe Ruttkamp von Feig Electronic. Zu den wichtigsten Venture-Capital-Firmen, die in der RFID-Industrie aktiv sind, gehören Target Partners, High-Tech Gründerfonds und Wellington Partners.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen
Startups
News