header

Startups im Energie- und Umweltsektor DACH

Energie & Umwelt
Beschreibung

Startups spielen eine entscheidende Rolle im Energie- und Umweltsektor in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH). Der Gesamtmarkt für erneuerbare Energien wird bis 2025 voraussichtlich auf 200 Milliarden Euro anwachsen, was ein enormes Potenzial für Startups bietet. Die Zahl der Energie- und Umwelt-Startups in der DACH-Region hat in den letzten Jahren stark zugenommen und erreichte im Jahr 2020 fast 1.500. Die meisten dieser Startups konzentrieren sich auf die Bereiche Energieeffizienz, erneuerbare Energien, Abfall- und Wassermanagement sowie Mobilität (Quelle: Statista).

Einige der bekanntesten Gründer im Energie- und Umweltsektor in der DACH-Region sind Andreas Spiess von PV*SOLAR, Dr. Andreas Kuhlmann von den Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena), Dr. Johannes Teyssen von E.ON und Dr. Frank Wolter von Viessmann.

Zu den vielversprechenden Startups in diesem Bereich gehören Qinous, das Batteriespeichersysteme für erneuerbare Energien entwickelt, die Schweizer Firma Climeworks, die CO2 aus der Luft filtert, und das österreichische Unternehmen BlueSky Energy, das auf nachhaltige Energiespeicherung spezialisiert ist.

Zu den wichtigsten Investoren in diesem Bereich gehören Energie 360°, die sich auf erneuerbare Energien und Energieeffizienz konzentrieren, und der VC-Fonds Emerald Technology Ventures, der in Technologie-Startups investiert, die sich auf Nachhaltigkeit und Umwelt konzentrieren.

Einige der führenden Universitätsprogramme in der DACH-Region, die den Energie- und Umweltsektor prägen, sind das Center for Energy der TU München, das Institute of Energy Systems and Fluid Engineering der ETH Zürich und das Institute of Energy Economics

Startups spielen eine entscheidende Rolle im Energie- und Umweltsektor in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH). Der Gesamtmarkt für erneuerbare Energien wird bis 2025 voraussichtlich auf 200 Milliarden Euro anwachsen, was ein enormes Potenzial für Startups bietet. Die Zahl der Energie- und Umwelt-Startups in der DACH-Region hat in den letzten Jahren stark zugenommen und erreichte im Jahr 2020 fast 1.500. Die meisten dieser Startups konzentrieren sich auf die Bereiche Energieeffizienz, erneuerbare Energien, Abfall- und Wassermanagement sowie Mobilität (Quelle: Statista).

Einige der bekanntesten Gründer im Energie- und Umweltsektor in der DACH-Region sind Andreas Spiess von PV*SOLAR, Dr. Andreas Kuhlmann von den Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena), Dr. Johannes Teyssen von E.ON und Dr. Frank Wolter von Viessmann.

Zu den vielversprechenden Startups in diesem Bereich gehören Qinous, das Batteriespeichersysteme für erneuerbare Energien entwickelt, die Schweizer Firma Climeworks, die CO2 aus der Luft filtert, und das österreichische Unternehmen BlueSky Energy, das auf nachhaltige Energiespeicherung spezialisiert ist.

Zu den wichtigsten Investoren in diesem Bereich gehören Energie 360°, die sich auf erneuerbare Energien und Energieeffizienz konzentrieren, und der VC-Fonds Emerald Technology Ventures, der in Technologie-Startups investiert, die sich auf Nachhaltigkeit und Umwelt konzentrieren.

Einige der führenden Universitätsprogramme in der DACH-Region, die den Energie- und Umweltsektor prägen, sind das Center for Energy der TU München, das Institute of Energy Systems and Fluid Engineering der ETH Zürich und das Institute of Energy Economics

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen
Startups
Investoren
News
Artikel
Podcasts
Podcasts
Alle 1115 anzeigen
Beauty & Kosmetik
Management
Events