KfW Capital und der Energieversorger Ignitis aus Litauen, haben gemeinsam 50 Millionen Euro in den Klimainvestor investiert.

World Fund sammelt 50 Millionen Euro ein

07/09/2023
header image

Dieser Schritt erweitert die Liste der bereits bestehenden Investoren, zu denen der Europäische Investitionsfonds (EIF), PwC sowie prominente Business Angels wie Verena und Philipp Pausder und der Fußballer Mario Götze gehören. 

Der World Fund ist ein auf Europa ausgerichteter Klima-Risikokapitalfonds, der von Daria Saharova, Danijel Višević, Craig Douglas und Tim Schumacher gegründet wurde. Von Energie, Lebensmitteln, Landwirtschaft und Flächennutzung bis hin zu Baumaterialien, Fertigung und Verkehr investiert der World Fund in europäische Technologien mit erheblichem Klimapotenzial (CPP). Das Investitionsteam besteht aus Ingenieuren, Physikern, Chemikern, Biologen sowie Investoren in der Früh- und Wachstumsphase. Der Weltfonds unterstützt diejenigen Unternehmer, die Technologien für eine regenerative Welt entwickeln.

 

🎤 Höre auch in die Startup Insider Podcastfolge mit Daria Saharova rein! 🎧

 

Insgesamt plant das Team ein Kapitalvolumen von rund 350 MillionenEuro für seinen Fonds zu mobilisieren. Dieses Kapital werde dazu beitragen, wegweisende Unternehmen und Technologien zu unterstützen, die sich aktiv für den Umweltschutz und die Bewältigung der Klimakrise einsetzen.

Das bisherige Portfolio des VCs umfasst eine Bandbreite verschiedener Zukunftstechnologien:

  • Cylib - Effizientere Wertschöpfung in der Herstellung von Lithium-Batterien → Hier geht es zur Podcastfolge bei Startup Insider 
  • Customcells (hochwertige, in Deutschland hergestellte Batterien für u.a. den Automobilsektor)
  • IQM (Modernste Quantencomputer, sowie zahlreiche Service-Angebote rund um diese Zukunftstechnologie)

Und viele mehr.

World Fund Team
World Fund Team

 

Jörg Goschin, Geschäftsführer von KfW Capital, unterstreicht in einem Interview mit dem Handelsblatt die immense Bedeutung von ClimateTech-Investitionen, insbesondere für Deutschland. Er verweist auf das kürzlich ins Leben gerufene Programm Green Transition Facility, das mit einer Investition von 100 Millionen Euro hauptsächlich Venture-Capital-Fonds unterstützt, die sich auf umweltfreundliche Technologien spezialisiert haben. Diese Förderung von innovativen Technologien sei von entscheidender Bedeutung, um eine nachhaltige Transformation unserer Wirtschaft zu ermöglichen.

Die Beteiligung von KfW Capital und Ignitis unterstreicht das wachsende Interesse von Investoren an nachhaltigen und klimafreundlichen Technologien. Nach einem Bericht des Datendienstleisters Pitchbook haben CleanTechs in diesem Jahr sogar das meiste Kapital eingesammelt. Von Januar bis Juni steckten Investoren insgesamt 815 Millionen Euro in grüne Umwelttechnologien. Das entspricht fast der Gesamtsumme des Vorjahres. In den Bereich ClimateTech flossen 743 Millionen Euro. Zu den Gewinnern zählt das Energie-Startup 1Komma5° von Gründer Philipp Schröder, das im Juni 215 Millionen Euro einsammelte. 

Ähnliche Artikel