Startup Insider 2514

Orbem sammelt 30 Mio. Euro für seine KI-gestützte MRT-Technologie ein (83North • La Famiglia • The Venture Collective)

Podcast
Datum
12/10/2023
Alle Episoden anzeigen
Höre den Podcast auf deinem Lieblingsplayer

In der Mittagsfolge sprechen wir heute mit Dr. Pedro Gómez, CEO und Co-Founder von Orbem, über die erfolgreich abgeschlossene Series-A-Finanzierungsrunde in Höhe von 30 Millionen Euro.

Orbem entwickelt KI-gestützte Bildgebung und kombiniert dabei schnelle Magnetresonanztomographie mit fortschrittlichem Deep Learning. Mit seiner leicht zugänglichen KI-Innovation zum Scannen biologischer Proben will das Startup die Lebensmittel-, Bau- und Gesundheitsindustrie revolutionieren und hat bereits erfolgreich eine Lösung auf den Markt gebracht, die zur Nachhaltigkeit in der Geflügelindustrie beiträgt. Die KI-gestützte MRT-Lösung Genus ermöglicht es Brütereien, das Geschlecht eines Eies auf völlig berührungslose und nicht-invasive Weise zu bestimmen und liefert Ergebnisse in nur einer Sekunde pro Ei. Bis heute wurden mehr als 20 Millionen Eier gescannt. Das DeepTech wurde im Jahr 2019 als Spin-off der Technischen Universität München von Maria Laparidou, Miguel Molina Romero und Pedro Gómez gegründet. Das Unternehmen hat mit Genus bereits die Gewinnzone erreicht.

In einer Series A hat das Münchner DeepTech nun 30 Millionen Euro unter der Führung von 83North eingesammelt. Der neue Investor La Famiglia und die bestehenden Investoren The Venture Collective, Possible Ventures und Dr. Rüdiger Schmidt unterstützten die Runde ebenfalls. Zu den Investoren von Orbem gehören außerdem einige prominente deutsche Unternehmerinnen und Unternehmer wie die Personio-Founder Hanno Renner, Roman Schumacher und Chief Operating Officer Jonas Rieke, der ehemalige Zalando-CEO Rubin Ritter, die Forto-Founder Michael Wax, Erik Muttersbach und Chief Operating Officer Dr. Michael Ardelt, die Kinexon-Founder Dr. Alexander Hüttenbrink und Dr. Oliver Trinchera sowie Bastian Nominacher, Co-CEO und Co-Founder von Celonis. Mit dem frischen Kapital möchte das Startup neue Lösungen entwickeln, um weitere Branchen zu erschließen. Konkret soll die nicht-invasive Technologie Landwirte in die Lage versetzen, ressourceneffiziente und klimaresistente Pflanzen zu züchten und gleichzeitig die Sicherheit der Lebensmittelkette durch KI-gestützte Magnetresonanztomographie zu verbessern. Außerdem soll die strukturelle Integrität biologisch abbaubarer Materialien im Bausektor sichergestellt werden, um die grüne Wirtschaft zu beschleunigen. Des Weiteren sollen Menschen auf der ganzen Welt in die Lage versetzt werden, ihre Gesundheit routinemäßig zu überwachen und die Verbreitung von Krankheiten zu verhindern.

🚀📰 Entdecke die neuesten Trends und Innovationen aus den verschiedensten Branchen! Abonniere unsere brandneuen Themen-Newsletter zu FinTech, ClimateTech, SpaceTech und KI, um keine wichtigen Informationen und fesselnden Neuigkeiten zu verpassen.

Ähnliche Podcasts