Erfolgreiche Gründerinnen und Gründer im Interview

Gründerzeit

Bist du neugierig, wie erfolgreiche Gründer in Deutschland ihr Unternehmen aufgebaut haben? Dann solltest du in den Gründerzeit-Podcast  der Rheinischen Post reinhören! Der etablierte Podcast wird vom Tech-Journalisten und Start-up-Experten Thomas Riedel moderiert und fokussiert sich in jeder Folge auf die inspirierenden Geschichten erfolgreicher Gründerinnen und Gründer - von der Idee bis zum Erfolg. In persönlichen Interviews geht es um Einblicke, Erfahrungen, Herausforderungen, Wachstum und Fehler.

In Staffel 1 begrüßte Riedel erfolgreiche Startup-Gründer wie Stefan Peukert (Masterplan) und Thomas Griesel (HelloFresh). In Staffel 2 stehen Thorsten Bendlin (Valuedesk), Joachim Schoss (Scout24), Johannes Reck (GetYourGuide), Henkel-Vorstand Carsten Knobel, Lakestar-Gründer Klaus Hommels und Sven Lackinger (Sastrify) sowie Verena Pausder Rede und Antwort. In Staffel 3 trifft man auf Gäste wie Investor Tim Schumacher (TS Ventures) und zahlreiche aufstrebende Startup-Vertreter.

Der Gründerzeit-Podcast konzentriert sich auf Gründer/Gründerinnen und Unternehmen in Nordrhein-Westfalen und veröffentlicht alle zwei Wochen, immer dienstags, eine neue Folge. Im Podcast berichten die Gründerinnen und Gründer nicht nur von ihren Erfolgsgeheimnissen, sondern auch von Misserfolgen und Rückschlägen. Konsens ist, dass der Weg zum Erfolg nicht immer einfach ist, sich aber in jedem Fall lohnt.

Als Experte in der Berichterstattung über die Gründerszene hat die Rheinische Post mit ihrer Rubrik “Gründerzeit” bereits seit vielen Jahren ausführlich über die Startup-Szene berichtet. Mit dem Gründerzeit-Podcast hat sie ihr Angebot um ein Audio-Format erweitert, das sich an alle richtet, die sich für die deutsche Gründerszene - und insbesondere für die in NRW - interessieren.

Bist du neugierig, wie erfolgreiche Gründer in Deutschland ihr Unternehmen aufgebaut haben? Dann solltest du in den Gründerzeit-Podcast  der Rheinischen Post reinhören! Der etablierte Podcast wird vom Tech-Journalisten und Start-up-Experten Thomas Riedel moderiert und fokussiert sich in jeder Folge auf die inspirierenden Geschichten erfolgreicher Gründerinnen und Gründer - von der Idee bis zum Erfolg. In persönlichen Interviews geht es um Einblicke, Erfahrungen, Herausforderungen, Wachstum und Fehler.

In Staffel 1 begrüßte Riedel erfolgreiche Startup-Gründer wie Stefan Peukert (Masterplan) und Thomas Griesel (HelloFresh). In Staffel 2 stehen Thorsten Bendlin (Valuedesk), Joachim Schoss (Scout24), Johannes Reck (GetYourGuide), Henkel-Vorstand Carsten Knobel, Lakestar-Gründer Klaus Hommels und Sven Lackinger (Sastrify) sowie Verena Pausder Rede und Antwort. In Staffel 3 trifft man auf Gäste wie Investor Tim Schumacher (TS Ventures) und zahlreiche aufstrebende Startup-Vertreter.

Der Gründerzeit-Podcast konzentriert sich auf Gründer/Gründerinnen und Unternehmen in Nordrhein-Westfalen und veröffentlicht alle zwei Wochen, immer dienstags, eine neue Folge. Im Podcast berichten die Gründerinnen und Gründer nicht nur von ihren Erfolgsgeheimnissen, sondern auch von Misserfolgen und Rückschlägen. Konsens ist, dass der Weg zum Erfolg nicht immer einfach ist, sich aber in jedem Fall lohnt.

Als Experte in der Berichterstattung über die Gründerszene hat die Rheinische Post mit ihrer Rubrik “Gründerzeit” bereits seit vielen Jahren ausführlich über die Startup-Szene berichtet. Mit dem Gründerzeit-Podcast hat sie ihr Angebot um ein Audio-Format erweitert, das sich an alle richtet, die sich für die deutsche Gründerszene - und insbesondere für die in NRW - interessieren.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen

Start

13/01/2023

Anzahl Folgen

8

Website

Hosts

Alle Episoden
FAQs

An wen richtet sich der Gründerzeit-Podcast der Rheinischen Post?

Wo finde ich den Gründerzeit-Podcast?

Was gehört zur Rheinischen Post?

Wem gehört die Rheinische Post?

Wie oft erscheint der Gründerzeit-Podcast?

Wer waren Gäste im Gründerzeit Podcast der Rheinischen Post

Ist die RP Online App kostenlos?

Ähnliche Podcasts

Immer mehr Menschen nutzen heutzutage Messenger-Dienste, um mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben. Doch während die Bequemlichkeit und Schnelligkeit dieser Apps oft im Vordergrund stehen, gerät ein wichtiger Aspekt oft in den Hintergrund: der Schutz unserer persönlichen Daten. Genau hier setzt der Podcast Fuga da WhatsApp. Il confronto Telegram – Signal e la consapevolezza della protezione dei dati an.

In diesem Podcast geht es um die beliebten Messenger-Dienste WhatsApp, Telegram und Signal und deren Umgang mit unseren Daten. Die beiden Experten, die durch den Podcast führen, nehmen die Hörer mit auf eine Reise durch die Welt der Datenschutzbestimmungen und zeigen auf, welche Unterschiede es zwischen den verschiedenen Apps gibt.

Dabei wird deutlich, dass WhatsApp, trotz seiner großen Beliebtheit, nicht unbedingt die beste Wahl ist, wenn es um den Schutz unserer Daten geht. Telegram und Signal hingegen setzen auf eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und bieten somit einen höheren Schutz vor unbefugtem Zugriff.Insgesamt ist der Podcast ein spannender und informativer Blick hinter die Kulissen der beliebten Messenger-Dienste und ein Aufruf zur bewussten Nutzung von Apps, die unsere Privatsphäre schützen.

Der Podcast möchte jedoch nicht nur informieren, sondern auch zum Nachdenken anregen. Denn jeder Nutzer sollte sich bewusst machen, welche Daten er bereit ist, preiszugeben und welche Konsequenzen das haben kann. In einer Zeit, in der unsere persönlichen Daten immer mehr an Wert gewinnen, ist es wichtiger denn je, sich mit dem Thema Datenschutz auseinanderzusetzen.

Ähnliche Podcasts

Immer mehr Menschen nutzen heutzutage Messenger-Dienste, um mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben. Doch während die Bequemlichkeit und Schnelligkeit dieser Apps oft im Vordergrund stehen, gerät ein wichtiger Aspekt oft in den Hintergrund: der Schutz unserer persönlichen Daten. Genau hier setzt der Podcast Fuga da WhatsApp. Il confronto Telegram – Signal e la consapevolezza della protezione dei dati an.

In diesem Podcast geht es um die beliebten Messenger-Dienste WhatsApp, Telegram und Signal und deren Umgang mit unseren Daten. Die beiden Experten, die durch den Podcast führen, nehmen die Hörer mit auf eine Reise durch die Welt der Datenschutzbestimmungen und zeigen auf, welche Unterschiede es zwischen den verschiedenen Apps gibt.

Dabei wird deutlich, dass WhatsApp, trotz seiner großen Beliebtheit, nicht unbedingt die beste Wahl ist, wenn es um den Schutz unserer Daten geht. Telegram und Signal hingegen setzen auf eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und bieten somit einen höheren Schutz vor unbefugtem Zugriff.Insgesamt ist der Podcast ein spannender und informativer Blick hinter die Kulissen der beliebten Messenger-Dienste und ein Aufruf zur bewussten Nutzung von Apps, die unsere Privatsphäre schützen.

Der Podcast möchte jedoch nicht nur informieren, sondern auch zum Nachdenken anregen. Denn jeder Nutzer sollte sich bewusst machen, welche Daten er bereit ist, preiszugeben und welche Konsequenzen das haben kann. In einer Zeit, in der unsere persönlichen Daten immer mehr an Wert gewinnen, ist es wichtiger denn je, sich mit dem Thema Datenschutz auseinanderzusetzen.