25.000 Euro für Planer.ai

Startup Insider Pitch Battles auf der Hinterland of Things 2023

17/06/2023
header image

Am 14. Juni 2023 fand die jüngste Ausgabe der “Hinterland of Things Conference” in Bielefeld statt. Das Event - initiiert von der Founders Foundation - gilt als das bedeutendste Treffen der Startup- und Tech-Szene in Ostwestfalen-Lippe (OWL) und darüber hinaus. Bei herrlichstem Sonnenschein gaben sich renommierte Persönlichkeiten die Klinke bzw. das Mikrofon in die Hand, darunter Meta Vize-Präsidentin Angelika Gifford, Deutsche-Bank-Tech-Chef Bernd Leukert und bekannte Investoren wie Robert Lacher (Visionaries), Rouven Dresselhaus (Cavalry Ventures) und Tim Schumacher (World Fund) sowie zahlreiche Gründerinnen und Gründern von Startups jeglicher Ausprägung und Größe. Insgesamt 1.500 Besucherinnen und Besucher und 120 Speakerinnen und Speaker waren vor Ort.

Ostwestfalen-Lippe: Wo Startups und Mittelstand aufeinander treffen

Einen markanten Unterschied der Hinterland of Things gegenüber ähnlichen Konferenzen bildet jedoch die starke Präsenz regionaler Mittelständler. OWL beherbergt eine Vielzahl führender Unternehmen, darunter Hella, Benteler, Phoenix Contact, Oetker, Miele, Bertelsmann, Claas, Melitta und Gildemeister, sowie zahlreiche Hidden Champions. Und so hat sich die Konferenz längst als alljährlicher Treffpunkt beider Welten etabliert: Der aufstrebenden Digital-Szene und den regionalen Weltmarktführern und Mittelständlern. 

Die Mission der Founders Foundation, die nächste Generation erfolgreicher Gründerinnen und Gründer auszubilden und ein nachhaltiges B2B-Startup-Ökosystem im deutschen Mittelstand aufzubauen, scheint aufzugehen.

Startup Insider Pitch Battles
Startup Insider Pitch Battles

Startup Insider Pitch Battles mit fünf starken Finalisten

Startup Insider war offizieller Partner der Konferenz und Namensgeber der “Startup Insider Pitch Battles”. Fünf ausgewählte Startups haben in der Endrunde um ein Medienbudget i.H.v. 25.000 Euro gefochten. Präsentiert haben: 

Jonas Diezun von Beam - ein Unternehmen, dass die Zukunft der Arbeit in Unternehmen mittels Künstlicher Intelligenz verändern möchte. 

Bosse Rothe von Holy, das recycelbare, umweltfreundliche Kohlefaserlösungen für Hochleistungsanwendungen entwickelt und sich auf die Bereiche Energie, Automobil und Luft- und Raumfahrt fokussiert. 

Sina Kämmerling von FINDIQ präsentierte ihre Software für den Maschinenbau, die durch Wissenstransfer dabei hilft, den Fachkräftemangel zu bewältigen und digitale Services anzubieten.

Gyri Reiersen von Tanso erklärte, wie sich das Startup als Software-Partner für Dekarbonisierung von Industrieunternehmen positioniert und diese dabei unterstützt, ihre CO₂-Emissionen zu bilanzieren, zu managen und zu reduzieren.

Franz Seibert von PlanerAI zeigte auf, wie die Planungslösung von PlanerAI die Lebensmittelbranche mit einer integrierten und automatisierten Planung von der Produktion bis zum Verkauf unterstützt und mit künstlicher Intelligenz dabei hilft, Lebensmittelverschwendung zu reduzieren.

And the winner is…

Die Jury, bestehend u.a. aus Stephan Jacquemot (Founders Foundation / TS Ventures) und Jan Thomas (Startup Insider), tat sich ob der hochkarätigen Pitches schwer. Schließlich konnte Planer AI die “Startup Insider Pitch Battles” auf der Hinterland of Things für sich entscheiden und durfte sich über das Medienbudget i.H.v. 25.000 Euro freuen. Wir gratulieren!

Wer mehr über die fünf Unternehmen erfahren möchte, dem sie die Podcast-Sonderfolge unserer Reihe “Investments & Exits” empfohlen, in der Stephan und Jan die einzelnen Startups nochmal detailliert durchleuchtet haben.

An dieser Stelle auch nochmal Shoutouts an das Startup Tiny Space, von dem das mobile Podcast Studio gestellt wurde.

Ähnliche Artikel