header

Kunst- und Design-Startups im DACH-Gebiet

Kunst & Design
Beschreibung

Startups sind ein wichtiger Bestandteil des Kunst- und Designsektors im DACH-Gebiet. Der Markt für Kunst und Design in Europa wird auf 509 Milliarden Euro geschätzt und wächst jährlich um 2,4%. In der Schweiz gibt es über 1.000 Kunst- und Design-Startups, in Österreich sind es über 500 und in Deutschland sogar über 6.000. Zu den häufigsten Subindustrien gehören Virtual und Augmented Reality, 3D-Druck und Design-Software.

Einige der einflussreichsten Gründer in der Kunst- und Designbranche sind Stefan Holwe und Tobias Boos von der Plattform für Kunstvermittlung Artmapp, sowie die Gründer von Stylight, Benjamin Günther und Anselm Bauer. Weitere erfolgreiche Startups sind das Schweizer Unternehmen Artmyn, das hochauflösende 3D-Scans von Kunstwerken anbietet, und das deutsche Unternehmen Archilogic, das eine Plattform für virtuelle Immobilienbesichtigungen entwickelt hat.

Zu den wichtigsten Investoren im Kunst- und Designsektor gehören der Schweizer Venture-Capital-Fonds Redalpine, der österreichische VC-Fonds Speedinvest und der deutsche VC-Fonds Earlybird. In Deutschland gibt es auch das Gründerzentrum für Kreativwirtschaft, das Startups im Kunst- und Designbereich unterstützt.

Zwei der besten Universitätsprogramme für Kunst und Design im DACH-Gebiet sind die Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe und die Hochschule für Künste in Bremen. Beide bieten eine breite Palette an Kursen und Workshops für angehende Designer und Künstler.

Insgesamt ist der Kunst- und Designsektor im DACH-Gebiet ein vielversprechendes Feld für Startups, Investoren und angehende Gründer. Mit der richtigen Unterstützung und den richtigen Ideen können junge Unternehmen in diesem Bereich viel Erfolg haben.

Startups sind ein wichtiger Bestandteil des Kunst- und Designsektors im DACH-Gebiet. Der Markt für Kunst und Design in Europa wird auf 509 Milliarden Euro geschätzt und wächst jährlich um 2,4%. In der Schweiz gibt es über 1.000 Kunst- und Design-Startups, in Österreich sind es über 500 und in Deutschland sogar über 6.000. Zu den häufigsten Subindustrien gehören Virtual und Augmented Reality, 3D-Druck und Design-Software.

Einige der einflussreichsten Gründer in der Kunst- und Designbranche sind Stefan Holwe und Tobias Boos von der Plattform für Kunstvermittlung Artmapp, sowie die Gründer von Stylight, Benjamin Günther und Anselm Bauer. Weitere erfolgreiche Startups sind das Schweizer Unternehmen Artmyn, das hochauflösende 3D-Scans von Kunstwerken anbietet, und das deutsche Unternehmen Archilogic, das eine Plattform für virtuelle Immobilienbesichtigungen entwickelt hat.

Zu den wichtigsten Investoren im Kunst- und Designsektor gehören der Schweizer Venture-Capital-Fonds Redalpine, der österreichische VC-Fonds Speedinvest und der deutsche VC-Fonds Earlybird. In Deutschland gibt es auch das Gründerzentrum für Kreativwirtschaft, das Startups im Kunst- und Designbereich unterstützt.

Zwei der besten Universitätsprogramme für Kunst und Design im DACH-Gebiet sind die Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe und die Hochschule für Künste in Bremen. Beide bieten eine breite Palette an Kursen und Workshops für angehende Designer und Künstler.

Insgesamt ist der Kunst- und Designsektor im DACH-Gebiet ein vielversprechendes Feld für Startups, Investoren und angehende Gründer. Mit der richtigen Unterstützung und den richtigen Ideen können junge Unternehmen in diesem Bereich viel Erfolg haben.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen
Startups
Investoren
News
Artikel
Podcasts
Podcasts
Alle 209 anzeigen
Events