Finnisches Wearable präsentiert neue Features

Der Oura Ring wird sozial

08/06/2023
header image

Oura Ring, renommierter Hersteller von “intelligenten” Smart Rings, hat heute eine neue Funktion vorgestellt. Das neue Feature nennt sich Circles und erlaubt es Nutzern, die drei wichtigsten Datenpunkte der App - Wachheit, Schlaf und Aktivität -  mit ausgewählten Freunden zu teilen. Dabei können Nutzer wählen, welche Werte sie wie oft teilen möchten. Und sie haben die Möglichkeit, dies täglich oder wöchentlich zu tun. Insgesamt ist es möglich, Daten mit bis zu zehn verschiedenen Circles, d.h. zehn verschiedenen Personen, zu teilen. Weitere Datenpunkte wie Körpertemperatur oder Ruheherzfrequenz können nicht geteilt werden.

Laut Tom Hale, CEO von Oura, passt Circles perfekt zur Mission des Unternehmens, das darauf abzielt, das Wohlbefinden seiner Nutzer zu steigern. Das Einsatzgebiet wolle man nun erweitern, indem die Verbindung nicht nur mit dem eigenen Körper, sondern auch mit Freunden und Familie gefördert wird. 

Neuer Sleep Staging Algorithmus

Neben der Circles-Funktion hat das Unternehmen auch die offizielle Veröffentlichung seines Sleep Staging Algorithmus angekündigt. Dieser befindet sich seit November 2022 in der Beta-Phase und soll nun das Standard-Schlaf-Tracking-System für den Oura Ring werden. 

Laut Oura ist der Sleep Staging Algorithmus das Ergebnis umfangreicher Forschung und Datensammlung. Diese wurden über einen Zeitraum von zwei Jahren erhoben und umfassen sowohl Daten aus dem Ring als auch Polysomnographie (PSG)-Daten aus externen Quellen. Laut Eigenaussage ist der Algorithmus einer der genauesten Schlafklassifizierungsalgorithmen, die in einem tragbaren Gerät verfügbar sind. 

Oura - Fakten zum Unternehmen

Das Unternehmen Oura wurde im Jahr 2013 von Petteri Lahtela, Markku Koskela, Kari Kivelä und Tommi Pyykönen gegründet. Es entstand aus der Vision, innovative Technologie mit einem Schwerpunkt auf Gesundheit und Wohlbefinden zu entwickeln. Gründer Petteri Lahtela hatte selbst mit gesundheitlichen Herausforderungen zu kämpfen. Dabei erkannte er das Potenzial von Wearables, um Menschen dabei zu helfen, ihre Gesundheit und ihren Lebensstil besser zu verstehen und zu verbessern.

Die erste Version des Oura Rings wurde im Jahr 2015 veröffentlicht und sorgte  aufgrund seiner innovativen Funktionen und seines Designs für entsprechende Aufmerksamkeit. Heute zählt Oura zu den führenden Anbietern von Smart-Ringen. Der geschätzte Jahresumsatz des Unternehmens beläuft sich derzeit auf 97,6 Mio. US$, der Umsatz pro Mitarbeiter auf 186.639 US$. Oura hat derzeit knapp über 500 Mitarbeiter und verzeichnete im letzten Jahr einen Zuwachs von rund 10 Prozent bei der Mitarbeiterzahl.

Das Führungsteam von Oura besteht u.a. aus Karina Kogan (Chief Marketing Officer), Tom Hale (Chief Executive Officer), Holly Shelton (Chief Product Officer) und Doug Sweeny (Chief Marketing Officer). 

Zur Zielgruppe von Oura zählen insbesondere vielbeschäftigte Berufstätige, Sportler und Einzelpersonen, die Insights in ihren Schlaf, Erholung und Leistung suchen. Neben Nutzern in über 50 Ländern nutzen auch führende Universitäten, Forschungseinrichtungen, Schlafkliniken und Unternehmen die Daten und Erkenntnisse von Oura.

Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Oulu, Finnland. Dort befinden sich auch die wichtigsten Produktionsanlagen. Niederlassungen gibt es in Helsinki und San Francisco.

Investoren Oura

Insgesamt hat Oura rund 148.3 Millionen US$ an Kapital aufgenommen. Die letzte bekannte Bewertung aus dem April 2022 lag bei 2,5 MilliardenUS$. 

Zu den Investoren des Unternehmens zählen MSD Capital, Lifeline Ventures, Forerunner Ventures, Jazz Venture Partners, Roosh Ventures, Elysian Park Ventures, One Capital, True Capital Management, Metaplanet Holdings, Block (ehemals Square), TCG, Bold Capital Partners und Gradient Ventures. 

Dazu konnte das Unternehmen zahlreiche prominente Business Angels gewinnen, darunter Salesforce-Gründer Marc Benioff, Carl Pei, Jesse Dorogusker, Biz Stone (Twitter), Dave Morin (Mitbegründer der Social-Networking-Plattform Path), Jeremy Yap, der ehemaliger Radprofi und Philanthrop Lance Armstrong, Twitch- Mitbegründer  Kevin Lin, der ehemalige Profi-Basketballspieler Shaquille O’Neal, YouTube-Cofounder Steve Chen, Schauspieler Will Smith, David Shuman sowie Skype-Cofounder Jaan Tallinn.

Eckdaten zum Wearable

Der Oura Ring ist mit einer Vielzahl von Sensoren ausgestattet, die verschiedene Aspekte der Gesundheit und des Wohlbefindens überwachen können. Dazu gehören unter anderem Schlafmuster, körperliche Aktivität, Herzfrequenz, Körpertemperatur und Ruhezustand. Basierend auf den gesammelten Daten liefert der Oura Ring detaillierte Informationen und Erkenntnisse, die den Benutzern dabei helfen sollen, ihre Schlafqualität zu verbessern, ihre Aktivitätsziele zu erreichen und insgesamt ein gesünderes Leben zu führen. Dabei analysiert der Ring die verschiedenen Schlafphasen, einschließlich leichtem Schlaf, Tiefschlaf, REM-Schlaf und Wachphasen, um den Benutzern ein umfassendes Bild ihrer Schlafgewohnheiten zu geben. Diese Informationen werden dann verwendet, um personalisierte Empfehlungen zur Optimierung des Schlafs zu geben.

Ähnliche Artikel