Die boomende Hospitality-Branche in DACH.

Hospitality
Beschreibung

Die Startup-Szene in Deutschland, Österreich und der Schweiz boomt und auch die Hospitality-Branche profitiert davon. Mit einem geschätzten adressierbaren Gesamtmarkt von 124,5 Milliarden Euro (Quelle: Statista) und einem jährlichen Wachstum von 4,9% (Quelle: ResearchAndMarkets) gibt es zahlreiche Möglichkeiten für innovative Gründer. Inzwischen gibt es über 300 Startups in der DACH-Region, die sich mit Themen wie Buchungsplattformen, Online-Bewertungen oder Gästekommunikation beschäftigen (Quelle: Gründerszene).

Zu den Gründern, die die Hospitality-Branche maßgeblich mitgestalten, gehören beispielsweise Michael Siebers, der mit seinem Startup SuitePad digitale Gästemappen anbietet, oder Benedikt Schmittmann, der mit seinem Unternehmen Limehome eine Alternative zu klassischen Hotels schafft (Quelle: Gründerszene). Auch Till Wahnbaeck prägt mit seinem Startup HRS, einer der führenden Buchungsplattformen für Hotels, die Branche maßgeblich.

Neben den Gründern sind auch Investoren wichtig für die Weiterentwicklung der Hospitality-Branche. So hat zum Beispiel der Risikokapitalgeber Cherry Ventures in Limehome investiert und Holtzbrinck Ventures in das Online Portal für Ferienwohnungen, HomeToGo (Quelle: Deutsche Startups).

Insgesamt bietet die DACH-Region ein großes Potenzial für Startups in der Hospitality-Branche und es bleibt abzuwarten, welche Innovationen in Zukunft noch auf den Markt kommen werden.

Die Startup-Szene in Deutschland, Österreich und der Schweiz boomt und auch die Hospitality-Branche profitiert davon. Mit einem geschätzten adressierbaren Gesamtmarkt von 124,5 Milliarden Euro (Quelle: Statista) und einem jährlichen Wachstum von 4,9% (Quelle: ResearchAndMarkets) gibt es zahlreiche Möglichkeiten für innovative Gründer. Inzwischen gibt es über 300 Startups in der DACH-Region, die sich mit Themen wie Buchungsplattformen, Online-Bewertungen oder Gästekommunikation beschäftigen (Quelle: Gründerszene).

Zu den Gründern, die die Hospitality-Branche maßgeblich mitgestalten, gehören beispielsweise Michael Siebers, der mit seinem Startup SuitePad digitale Gästemappen anbietet, oder Benedikt Schmittmann, der mit seinem Unternehmen Limehome eine Alternative zu klassischen Hotels schafft (Quelle: Gründerszene). Auch Till Wahnbaeck prägt mit seinem Startup HRS, einer der führenden Buchungsplattformen für Hotels, die Branche maßgeblich.

Neben den Gründern sind auch Investoren wichtig für die Weiterentwicklung der Hospitality-Branche. So hat zum Beispiel der Risikokapitalgeber Cherry Ventures in Limehome investiert und Holtzbrinck Ventures in das Online Portal für Ferienwohnungen, HomeToGo (Quelle: Deutsche Startups).

Insgesamt bietet die DACH-Region ein großes Potenzial für Startups in der Hospitality-Branche und es bleibt abzuwarten, welche Innovationen in Zukunft noch auf den Markt kommen werden.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen
Startups
Investoren
News
Podcasts
Podcasts
Alle 16 anzeigen
Gründung