"Risikokapitalgeber Sequoia: Investieren in Startups"

Sequoia Capital
letztes Update: 23/02/2023
Seite melden
Übersicht
Startups
Karte
News & Artikel
Beschreibung
Sequoia ist ein Risikokapitalgeber, der sich auf Startups aus den Bereichen Energie, Finanzen, Unternehmen, Gesundheitswesen, Internet und Mobilfunk konzentriert. Das Unternehmen hilft einer kleinen Anzahl von mutigen Gründern, legendäre Unternehmen aufzubauen. Es spornt sie an, die Grenzen des Möglichen zu erweitern. Das Unternehmen versucht, in alle Sektoren zu investieren, wobei der Schwerpunkt auf den Bereichen Energie, Finanzwesen und Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen und Gesundheitsdienstleistungen, Internet, Mobile, Outsourcing und Technologie liegt. Das Unternehmen wurde im November 1972 von Don Valentine gegründet und hat seinen Sitz in Menlo Park, Kalifornien.
Übersicht
Gründung
Investor Typ
Mitarbeiter
Stages
Startups
News & Artikel
125 Millionen Dollar für Orchid Labs?
27/04/2018
125 Millionen Dollar für Orchid Labs?

Das in San Francisco ansässige Startup Orchid Labs ist laut Medienberichten derzeit im Begriff, 125 Millionen Dollar von Investoren wie Yes VC, Andreessen Horowitz, DFJ, MetaStable, Compound, Box Group, Blockchain Capital und Sequoia Capital einzusammeln. Orchid Labs entwickelt eine Blockchain-basierte Technologie, die anonymen Zugang zum Web ermöglichen soll. techcrunch.com Weiterlesen

Aurora vor 500-Millionen-Finanzierung?
10/01/2019
Aurora vor 500-Millionen-Finanzierung?

Das Startup Aurora – Anbieter von Technologie zum Autonomen Fahren – wurde 2017 von ehemaligen Managern von Uber, Tesla und Waymo gegründet. Wie Recode berichtet, soll die Firma aktuell eine Finanzierungsrunde unter Leitung von Sequoia Capital durchführen, die mindestens 500 Millionen Dollar einbringen soll. Die Unternehmensbewertung würde damit auf zwei Milliarden Dollar steigen. Die beiden Firmen kommentierten die Meldung bisher nicht. recode.net Weiterlesen

Bieter-Kampf für TikTok geht weiter
Bieter-Kampf für TikTok geht weiter

Bei den Verkaufsgesprächen um die US-Sparte der beliebten chinesischen Videoplattform TikTok melden sich immer mehr potentielle Investoren zu Wort. Aktuell hat auch der japanische Investor Softbank Interesse bekundet. Softbank ist, wie auch andere potentielle Käufer, bereits Investor beim chinesischen Mutterkonzern Bytedance. Bisherige Verkaufsgespräche wurden mit dem weiteren Bytedance-Investor General Atlantica sowie Sequoia Capital geführt. Sequoia Capital führt die Gespräche im Namen von Oracle. Auch Microsoft bietet mit. US-Präsident Donald Trump hatte eine Verkaufs-Deadline bis Anfang September festgesetzt. Weiterlesen

Bolt sammelt 600 Millionen Euro ein
Bolt sammelt 600 Millionen Euro ein

Für die Expansion in ingesamt zehn Länder Europas sammelt das Liefer-Startup Bolt 600 Millionen Euro ein. Vier Milliarden Euro ist das Unternehmen aus Tallinn damit wert. 2013 wurde das ehemalige Taxify von Markus Villig gegründet. Sequoia, Tekne und Ghisallo beteiligten sich in der jüngsten Runde erstmals am Startup. Die Bestandsinvestoren G Squared, D1 Capital und Naya investierten ebenfalls in Bolt. Das estnische Startup, das Mietwagen, Mikromobilität, Carsharing und Essenslieferdienste anbietet, zählt derzeit 75 Millionen Kunden und Kundinnen in 40 Märkten. Bolt kündigt an, künftig auch Supermarktartikel ausliefern zu wollen. Langfristig sieht sich Bolt für Menschen in Städten als Alternative zum Autobesitz: “Die Mobilitäts- und Lieferprodukte von Bolt bieten eine bessere Alternative für fast alle Anwendungsfälle, für die ein Auto benötigt wird. Ich freue mich darauf, diese Produkte Millionen von Kunden in Europa und Afrika zur Verfügung zu stellen, damit der Schwerpunkt nicht mehr auf dem Auto liegt und die Städte wieder den Menschen gehören.“, so Gründer und CEO Markus Villig. Weiterlesen

Bird steigt in der Bewertung auf 2,5 Milliarden Dollar
25/07/2019
Bird steigt in der Bewertung auf 2,5 Milliarden Dollar

Laut Medienberichten soll der US-E-Scooter-Anbieter Bird aktuell an einer Series-D-Finanzierungsrunde arbeiten, die den Unternehmenswert auf 2,5 Milliarden Dollar anhebt. Laut Berichten von The Information ist Sequoia Capital der Leadinvestor, die Summe der Runde ist jedoch unbekannt. Bird selbst will die Gerüchte nicht kommentieren. techcrunch.com Weiterlesen

250 Millionen Euro für Trade Republic
250 Millionen Euro für Trade Republic

Der Neobroker Trade Republic hat seine letzte Finanzierungsrunde um 250 Millionen Euro erweitert. Die Runde wurde vom kanadischen Lehrerpensionsfonds OTPP angeführt, Bestandsinvestoren beteiligten sich ebenfalls. Die Bewertung von Trade Republic steigt somit auf 5 Milliarden Euro. Das zusätzliche Kapital soll vor allem in die Produktentwicklung gesteckt werden, wie das 2015 gegründete Unternehmen erläutert. Im Mai 2021 stieg der bekannte US-Fonds Sequoia beim Neobroker ein. Bei einer der bisher größten Fintech-Finanzierungsrunden in Europa erhielt das Berliner Unternehmen 740 Millionen Euro, was zu dem Zeitpunkt eine Bewertung von 4,4 Milliarden Euro zur Folge hatte. Weiterlesen

600 Millionen US-Dollar für Stripe
20/04/2020
600 Millionen US-Dollar für Stripe

Bereits am vergangenen Donnerstag hat das US-amerikanische FinTech-Startup Stripe Inc eine erweiterte Finanzierungsrunde in Höhe von 600 Millionen US-Dollar bekannt gegeben. Es handelt sich um eine Erweiterung der Series G-Finanzierungsrunde aus September 2019, in deren Rahmen das Unternehmen bereits 250 Millionen US-Dollar eingeworben hatte. Das Kapital stammt u.a. von Andreessen Horowitz, General Catalyst, GV und Sequoia. Durch die neue Finanzierungsrunde ist die Bewertung von Stripe aktuell doppelt so hoch wie die der Wirecard AG.
Stripe Inc. arbeitet an einer Zahlungsinfrastruktur für Unternehmen, mit deren Hilfe plattformunabhängig digitale Zahlungstransfers durchgeführt werden können. Außerdem bietet das Unternehmen weitere Services wie z.B. Kreditkarten an. Stripe plant, weiterhin in die Produktentwicklung und den weiteren Ausbau zu investieren sowie nach Bulgarien, Zypern, Tschechien, Ungarn, Malta und Rumänien zu expandieren. Weiterlesen

750 Millionen US-Dollar für Chime
750 Millionen US-Dollar für Chime

Die Neobank Chime sammelt in der aktuellen Finanzierungsrunde 750 Millionen US-Dollar ein. Sequoia Capital und SoftBank investieren in das Fintech, das gebührenfreies Banking und Dispo-Funktionen anbietet. Das Kapital soll in Skalierungsoperationen und in die Einführung neuer Produkte und Dienstleistungen fließen. Das Unternehmen aus San Francisco verdreifachte im vergangenen Jahr seinen Umsatz. Weiterlesen

150 Millionen Dollar in Bird
31/05/2018
150 Millionen Dollar in Bird

Wie Bloomberg berichtet, steht das Scooter-Startup Bird kurz davor, 150 Millionen Dollar von Sequoia einzusammeln. Damit könnte das US-Startup das erste Scooter-Unternehmen werden, das Unicorn-Status erreicht. bloomberg.com Weiterlesen

News & Artikel
Alle 9 anzeigen
125 Millionen Dollar für Orchid Labs?
27/04/2018
125 Millionen Dollar für Orchid Labs?

Das in San Francisco ansässige Startup Orchid Labs ist laut Medienberichten derzeit im Begriff, 125 Millionen Dollar von Investoren wie Yes VC, Andreessen Horowitz, DFJ, MetaStable, Compound, Box Group, Blockchain Capital und Sequoia Capital einzusammeln. Orchid Labs entwickelt eine Blockchain-basierte Technologie, die anonymen Zugang zum Web ermöglichen soll. techcrunch.com Weiterlesen

Aurora vor 500-Millionen-Finanzierung?
10/01/2019
Aurora vor 500-Millionen-Finanzierung?

Das Startup Aurora – Anbieter von Technologie zum Autonomen Fahren – wurde 2017 von ehemaligen Managern von Uber, Tesla und Waymo gegründet. Wie Recode berichtet, soll die Firma aktuell eine Finanzierungsrunde unter Leitung von Sequoia Capital durchführen, die mindestens 500 Millionen Dollar einbringen soll. Die Unternehmensbewertung würde damit auf zwei Milliarden Dollar steigen. Die beiden Firmen kommentierten die Meldung bisher nicht. recode.net Weiterlesen

Bieter-Kampf für TikTok geht weiter
Bieter-Kampf für TikTok geht weiter

Bei den Verkaufsgesprächen um die US-Sparte der beliebten chinesischen Videoplattform TikTok melden sich immer mehr potentielle Investoren zu Wort. Aktuell hat auch der japanische Investor Softbank Interesse bekundet. Softbank ist, wie auch andere potentielle Käufer, bereits Investor beim chinesischen Mutterkonzern Bytedance. Bisherige Verkaufsgespräche wurden mit dem weiteren Bytedance-Investor General Atlantica sowie Sequoia Capital geführt. Sequoia Capital führt die Gespräche im Namen von Oracle. Auch Microsoft bietet mit. US-Präsident Donald Trump hatte eine Verkaufs-Deadline bis Anfang September festgesetzt. Weiterlesen

Bolt sammelt 600 Millionen Euro ein
Bolt sammelt 600 Millionen Euro ein

Für die Expansion in ingesamt zehn Länder Europas sammelt das Liefer-Startup Bolt 600 Millionen Euro ein. Vier Milliarden Euro ist das Unternehmen aus Tallinn damit wert. 2013 wurde das ehemalige Taxify von Markus Villig gegründet. Sequoia, Tekne und Ghisallo beteiligten sich in der jüngsten Runde erstmals am Startup. Die Bestandsinvestoren G Squared, D1 Capital und Naya investierten ebenfalls in Bolt. Das estnische Startup, das Mietwagen, Mikromobilität, Carsharing und Essenslieferdienste anbietet, zählt derzeit 75 Millionen Kunden und Kundinnen in 40 Märkten. Bolt kündigt an, künftig auch Supermarktartikel ausliefern zu wollen. Langfristig sieht sich Bolt für Menschen in Städten als Alternative zum Autobesitz: “Die Mobilitäts- und Lieferprodukte von Bolt bieten eine bessere Alternative für fast alle Anwendungsfälle, für die ein Auto benötigt wird. Ich freue mich darauf, diese Produkte Millionen von Kunden in Europa und Afrika zur Verfügung zu stellen, damit der Schwerpunkt nicht mehr auf dem Auto liegt und die Städte wieder den Menschen gehören.“, so Gründer und CEO Markus Villig. Weiterlesen

Bird steigt in der Bewertung auf 2,5 Milliarden Dollar
25/07/2019
Bird steigt in der Bewertung auf 2,5 Milliarden Dollar

Laut Medienberichten soll der US-E-Scooter-Anbieter Bird aktuell an einer Series-D-Finanzierungsrunde arbeiten, die den Unternehmenswert auf 2,5 Milliarden Dollar anhebt. Laut Berichten von The Information ist Sequoia Capital der Leadinvestor, die Summe der Runde ist jedoch unbekannt. Bird selbst will die Gerüchte nicht kommentieren. techcrunch.com Weiterlesen

250 Millionen Euro für Trade Republic
250 Millionen Euro für Trade Republic

Der Neobroker Trade Republic hat seine letzte Finanzierungsrunde um 250 Millionen Euro erweitert. Die Runde wurde vom kanadischen Lehrerpensionsfonds OTPP angeführt, Bestandsinvestoren beteiligten sich ebenfalls. Die Bewertung von Trade Republic steigt somit auf 5 Milliarden Euro. Das zusätzliche Kapital soll vor allem in die Produktentwicklung gesteckt werden, wie das 2015 gegründete Unternehmen erläutert. Im Mai 2021 stieg der bekannte US-Fonds Sequoia beim Neobroker ein. Bei einer der bisher größten Fintech-Finanzierungsrunden in Europa erhielt das Berliner Unternehmen 740 Millionen Euro, was zu dem Zeitpunkt eine Bewertung von 4,4 Milliarden Euro zur Folge hatte. Weiterlesen

600 Millionen US-Dollar für Stripe
20/04/2020
600 Millionen US-Dollar für Stripe

Bereits am vergangenen Donnerstag hat das US-amerikanische FinTech-Startup Stripe Inc eine erweiterte Finanzierungsrunde in Höhe von 600 Millionen US-Dollar bekannt gegeben. Es handelt sich um eine Erweiterung der Series G-Finanzierungsrunde aus September 2019, in deren Rahmen das Unternehmen bereits 250 Millionen US-Dollar eingeworben hatte. Das Kapital stammt u.a. von Andreessen Horowitz, General Catalyst, GV und Sequoia. Durch die neue Finanzierungsrunde ist die Bewertung von Stripe aktuell doppelt so hoch wie die der Wirecard AG.
Stripe Inc. arbeitet an einer Zahlungsinfrastruktur für Unternehmen, mit deren Hilfe plattformunabhängig digitale Zahlungstransfers durchgeführt werden können. Außerdem bietet das Unternehmen weitere Services wie z.B. Kreditkarten an. Stripe plant, weiterhin in die Produktentwicklung und den weiteren Ausbau zu investieren sowie nach Bulgarien, Zypern, Tschechien, Ungarn, Malta und Rumänien zu expandieren. Weiterlesen

750 Millionen US-Dollar für Chime
750 Millionen US-Dollar für Chime

Die Neobank Chime sammelt in der aktuellen Finanzierungsrunde 750 Millionen US-Dollar ein. Sequoia Capital und SoftBank investieren in das Fintech, das gebührenfreies Banking und Dispo-Funktionen anbietet. Das Kapital soll in Skalierungsoperationen und in die Einführung neuer Produkte und Dienstleistungen fließen. Das Unternehmen aus San Francisco verdreifachte im vergangenen Jahr seinen Umsatz. Weiterlesen

150 Millionen Dollar in Bird
31/05/2018
150 Millionen Dollar in Bird

Wie Bloomberg berichtet, steht das Scooter-Startup Bird kurz davor, 150 Millionen Dollar von Sequoia einzusammeln. Damit könnte das US-Startup das erste Scooter-Unternehmen werden, das Unicorn-Status erreicht. bloomberg.com Weiterlesen