So punkten Startups mit nachhaltigen Werbegeschenken

USB-Stick aus Holz oder Bambus-Trinkflasche

16/12/2023
• Sponsored

Dynamisches Wachstum mit viel Euphorie und Visionen für eine nachhaltige und faire Zukunft für alle Generationen – das sind die Ideen vieler Start-ups. Besonders in den Bereichen Technologie, Digitalisierung und Nachhaltigkeit entstehen wegweisende Geschäftsmodelle, die auf eine Revolution der Zukunft abzielen. Nach einem Einbruch der Gründerzahl während der Coronapandemie ist in Deutschland wieder ein Wachstum spürbar: Insgesamt 1300 Start-ups wurden 2022 gegründet.

Bei den meisten Start-ups ist das Budget am Anfang begrenzt. Sie stehen deshalb vor der Herausforderung, nicht nur Investoren zu überzeugen, sondern auch neue Kunden zu gewinnen. Dafür müssen sie ihre Bekanntheit steigern. Nachhaltige Werbeartikel spielen dabei eine wichtige Rolle. Warum das so ist, erläutern wir im Folgenden.

TV und Radio sind teuer und erreichen nicht die junge Zielgruppe

Traditionelle Medien wie Fernsehen und Radio erfordern hohe Werbebudgets und werden heutzutage meist nebenher konsumiert. TV-Werbespots werden nur passiv wahrgenommen und Werbung im Allgemeinen als störend empfunden. Im Internet werden Werbeanzeigen sofort weggeklickt, YouTube-Werbespots übersprungen und Werbeblocker installiert. Deshalb können Werbeartikel für Start-ups das richtige Marketinginstrument sein, denn sie sind günstig und sprechen durch ihre Haptik alle Sinne an. Sie haben einen starken Werbeeffekt und werden von der Zielgruppe bei geschickter Auswahl gerne genutzt. Das Logo auf dem Giveaway ist nicht nur für den Benutzer sichtbar, sondern auch für viele andere.

Nachhaltigkeit wird immer wichtiger

Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Bestandteil unserer heutigen Gesellschaft und sollte deshalb auch ein Eckpfeiler der Geschäftsidee von Start-Ups sein. Globale Ziele wie Umweltschutz und die Einhaltung der Klimaziele Erfordern die Reduzierung von Emissionen. Deshalb sollten Start-ups unbedingt auf nachhaltige Werbegeschenke setzen. Das hat viele Vorteile: Das junge Unternehmen trägt aktiv zum Umweltschutz bei und formt so sein positives Image. Zudem ist Nachhaltigkeit im Trend und gehört gerade bei der jungen Zielgruppe zum Lifestyle. Niemand möchte heutzutage Produkte, die sofort im Müll landen, weil sie unbrauchbar sind oder weil es sich um billig produzierte Artikel handelt, dienach einmaligem Gebrauch kaputtgehen.

Ökologie beeinflusst den Werbeartikelmarkt

Merchandisingartikel sollten ressourcenschonend produziert sein und sich einfach in den Recyclingkreislauf zurückführen lassen.

„Wir spüren auf dem Werbemittelmarkt diesen Wandel: Die Nachfrage nach nachhaltigen Werbegeschenken steigt. Deshalb erweitern wir unser Sortiment ständig, um in allen Kategorien ökologische Alternativen anzubieten“, sagt Oriol Badia, Marketingmanager von Gift Campaign, einer der führendsten Online-Shops für Werbeartikel in Europa. „Ganz neu hinzugekommen ist beispielweise die Ocean Bottle, eine Trinkflasche, die aus recyceltem Meeresplastik hergestellt ist. Mit dem Kauf wird das Einsammeln von Plastikflaschen an Küsten unterstützt,“ zählt Badia die Vorteile auf. Gift Campaign arbeite mit zahlreichen Herstellern zusammen, die zertifizierte Öko-Artikel anbieten und damit einen gewissen Standard in der Produktion garantieren.

Die Bedürfnisse der Zielgruppe kennen

Ein nachhaltiges Werbegeschenk zu produzieren ist eine Sache, aber wenn es nicht gebraucht wird, landet es schnell in der Schublade oder im Müll. Um das zu vermeiden, ist es entscheidend, die Zielgruppe und ihre Bedürfnisse genau zu kennen. „Büroangestellte freuen sich über USB-Sticks, Studenten können einen Laptop-Rucksack gut gebrauchen und Kaffeetassen gelten fast schon als universelles Werbegeschenk, das eine breite Zielgruppe anspricht“, sagt Badia. „Daher ist es wichtig, vor der Bestellung genau zu wissen, was die Zielgruppe mag, welche Gewohnheiten sie hat und was sie im Alltag wirklich nutzen kann.“

Copyright: Goya

Unsere Empfehlungen für nachhaltiges Merchandising

Kugelschreiber aus Kork

Die Optik lässt sofort erkennen, dass es sich um ein nachhaltiges Produkt handelt. Die Kugelschreiber aus Kork und Weizenstroh werden wassersparend produziert und lassen sich nach Gebrauch einfach recyceln. Die Optik spricht jede Zielgruppe an, sodass diese Stifte auf einer Messe das perfekte Giveaway sind. Sie sind sehr praktisch und werden auf der Veranstaltung sofort gebraucht, sodass das Logo für viele sichtbar ist.

Copyright: Mid Ocean

 

USB-Stick aus Holz

Auf einem USB-Stick lassen sich Präsentationen und Informationen über ein Unternehmen speichern und kann auf einem Gründerwettbewerb an die Investoren verteilt werden. Sie überzeugen mit einem schlichten Design. Der Holz-USB-Stick als Werbegeschenk kann mit dem Logo kann bedruckt oder mit Laser in die Oberfläche graviert werden, was dem Artikel ein edles Erscheinungsbild gibt.

Notizbuch mit Steinpapier

Ein Notizbuch ist auf einer Messe oder im Büro sehr praktisch. Es gibt Modelle mit einem Korkeinband oder aus recyceltem Karton. Kein einziger Baum wurde bei den Notizbüchern mit Steinpapier gefällt. Das Papier stammt aus Stein und kann einfach recycelt werden. Ein Notizbuch gibt es schon für weniger als einen Euro. Das Cover bietet eine große Druckfläche für das Logo.

Fazit

Start-ups mit begrenztem Budget sollten nachhaltige Werbeartikel in ihre Marketingstrategie einbinden. Diese sind kosteneffizient und entfalten eine starke Werbewirkung. Vor allem wenn junge Gründer ein umweltbewusstes Image aufbauen und bei der jungen Zielgruppe punkten möchten, sind ökologisch hergestellte Giveaways empfehlenswert. Sie stellen eine Investition in eine Zukunft dar, in der das Start-up seine Verantwortung für Ressourcen betont und gleichzeitig Kunden sowie Investoren durch dieses positive Image ansprechen kann.

 

Ähnliche Artikel